Eine Säge und neue Wege für Lesbos

Bericht von Daniel Kollnig (31.12.2015)

Ramon, der technische Koordinator des von Volunteers betriebenen Teils des Camps in Moria bedankt sich ganz herzlich bei allen Spendern für die von uns gekaufte Motorsäge! Sie wird dazu verwendet Feuerholz u.a. aus Schiffswracks zu schneiden um so zu verhindern, dass andere Gegenstände wie Karton, Plastikmüll, etc. von den Schutz- und Wärmesuchenden zum verbrennen in den bereitgestellten Metalltonnen verwendet wird! DANKE „heart“-Emoticon

Zusätzlich wurden die Gehwege von uns mit bereitgestellten Kieselsteinen gepflastert, damit die Wege bei Regen nicht zu rutschig sind. Abschließend haben wir noch eine ~50 Meter lange Wasserleitung gelegt/vergraben um den medizinischen Bereich des Camps direkt mit Wasser zu versorgen. Bisher mussten das Wasser in Kanistern dorthin getragen werden. Eine anstrengende aber sehr befriedigend Arbeit. „Etwas das bleibt und auch dann noch hilft wenn wir schon lange wieder zuhause sind!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s