Xmas-Konvoi Griechenland (1)

…vom Anreisen und Ankommen.

Bericht von Nicola Baloch, 27.12.2016

Eine gefühlte Ewigkeit ist es nun schon her, seit wir uns gestern Abend von Graz aus lieb verabschiedet mit Jause, Brötchen und guten Wünschen von Christiane, Hussein, Andi, Ibrahima, Jamileh, Daniel, Marion und Matthias auf den Weg nach Griechenland gemacht haben. Voll beladen mit mehr liebevollen und ausgwählten Sachspenden als privaten Gepäck brausten wir in drr Nacht die Balkanroute hinunter und waren über lange Strecken die einzigen Autos auf den wie ausgestorbenen Straßen. Serbien lag wie üblich im Nebel, dazu kam zuerst Regen der sich zunehmend in Schnee verwandelte, bis wir ohne Sicht auf Schneefahrbahn unterwegs waren. Die Funkdisziplin war wie immer großartig, Werners gleichmäßiger Autopilot und die spacigen Rücklichter wirkten fast hypnotisch auf uns. Um 12 Uhr Ortszeit am Ziel angelangt war es sonnig und warm, ein bissl windig und wir checkten in unser feudales Apartment in walking distance vom Meer ein, indem wir uns abends und im Schlaf erholen können. Erster Zwischenstop nach einer kurzen Pause war das Lager von Rob, wo es erst mal einen sehr herzlichen Empfang und Willkommen und ein Wiedersehen mit Rob, Adele, Vincenze und den Jungs gab, dann eine Einführungs -Tour durch das stark veränderte Warehouse und einen gemeinsamen Kaffee. Die mitgebrachten selbstgebackenen Weihnachtskeks waren der Hit und fanden großen Anklang. Unsere Partner wirkten müde und etwas ausgelaugt, Gefühle, die auch ich sehr gut nachvollziehen kann, und sind darum froh über die Verstärkung, die wir in der kommenden Woche bieten. Rob bat uns gleich, ihm morgen bei einem Großputz eines versieften Bahnhofs, der aus Notunterkunft für Flüchtlinge dient zu helfen, natürlich mit Masken und Handschuhen ausgerüstet. Erinnerungen an das ebenfalls versiefte Schwimmbad im Hafen von Mytilini wurden gleich in mir wach… 😉 Augen zu und duch ist die Devise, dann haben wir das Härteste hinter uns.

Während unser Team spätnachmittags noch Pixi und der Soulfoodkitchen einen Besuch abstattete und diese kennenlernte, und schwer beeindruckt von den positiven Entwickungen dieses Volunteerprojekts war, fuhr ich mit Rob und Adele zu einem Hotel, in dem besonders vulnerable Familien untergebracht sind, in denen die Frauen entweder hochschwanger sind oder gerade nach der Geburt und Kaiserschnitt aus dem Spital entlassen wurden. In einem Gespräch mit den Frauen erhoben wir, was ihre dringstenden Bedürfnisse sind und die Liste ist lange und erschreckend vollständig. Sprich alles von der Erstlingsausstattung über Babyflaschis, Tees, Windeln aller Größen, Hygieneartikel jeglicher Art insbesondere Binden und Cremen, Kleidung, Medikamente, vitaminreiche und kindgerechte Nahrungsmittel für Mütter und Kleinkinder bis hin zu Verhütungsmittel. Alles unter Müttern leicht, mit Adeles großartiger Dolmetschung, meinerseits viel Phantomime und mit viel Lachen kommuniziert. Die Liste steht und wird in den kommenden Tagen in einer Kooperation verschiedener Volunteergruppen mit vorhandenen Sachspenden und Einkäufen ergänzt zusammengestellt und dann gemeinsam ausgegeben, wobei wir uns natürlich finanziell wie auch tatkräftig beteiligen werden und somit schon eine weitere Augabe für uns definiert haben. Amira wird sich für befreundete Familein, die teils noch in den Lagern sind, und teils schon in Apartments untergebracht sind einsetzen und ihnen nicht nur Besuch abstatten, sondern sogar bei einer der Familien wohnen. Unser Team war so nett, mir ein warmes Essen aus dem Restaurant mitzunehmen, danke Uli! Morgen fährt Uli auch erstmal zu Pixi und bespricht mit ihm Bedarf an möglicher Unterstützung und Aktionen. Alles in allem sind wir erschöpft, aber bald schon augeschlafen wieder frisch und munter und voll motiviert für unseren Einsatz in Thessaloniki. Danke für Eure Unterstützung, mittels derer wir hier viel bewegen können. FOTO (c) Lena Lotus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s