Integration ist machbar

Bericht Werner Schimanovsky, 22.1.2017

Am vergangenen Samstag waren wir mit dem Graz: Spendenkonvoi zu Besuch in der UMF Unterkunft in Lebring. Voll bepackt mit Essen für ca. 40 Personen trafen wir um ca. 14 Uhr in Lebring ein. Wir wurden bereits von den ca. 35 Jungs erwartet. Nachdem wir alle Lebensmittel in die Küche gebracht hatten, ging es mit vollem Einsatz an die Umsetzung des Kochworkshops. Und mussten wir bei einem ähnlichen Event vor einem Jahr die Burschen noch animieren mitzumachen, so erzählten die jungen Männer aus Afghanistan, Pakistan, Somalia und aus weiteren Ländern uns dieses Mal, was sie aus unseren Sachen gerne kochen möchten und wie wir ihnen helfen könnten. Wir verbrachten den Nachmittag beim gemeinsamen Kochen und bei Multi Kulti Musik. Wir hörten die Erzählungen der jungen Leute und meistens redeten wir Deutsch, da viele unsere Sprache in den letzten Monaten gut gelernt hatten. Am Abend aßen wir alle gemeinsam arabische, afghanische, pakistanische und indonesische Speisen. Und zum Schluss gab es einen original österreichischen Apfelstrudel. Nach dem Essen verabschiedeten wir uns von jungen Menschen, die nicht Flüchtlinge auf der Durchreise, sondern viel mehr ganz normale 17 jährige Jugendliche mit dem Wunsch nach einer lebenswerten Zukunft in unserem Land sind und die bereit wären ihren Beitrag in der Gesellschaft der Erwachsenen zu leisten. Wir müssen sie nur lassen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Integration durch Sport – Bouldersession @ Bloc House

 Matthias Aufinger, 1.5.2016

Gestern waren wir mit Jungs aus der Nordberggasse im Bloc House zu Gast und konnten unsere motorischen Fähigkeiten bei einer lustigen Bouldersession unter Beweis stellen.

Ein großes Dankeschön an Stoffl & sein Team vom Bloc House für die Gastfreundschaft, dem gesponserten Eintritt & die tolle Trainereinheit !!

Wir hatten viel Spaß und freuen uns schon auf’s nächste Mal!!

 

Ostern in der Steiermark

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bericht, Nicola Baloch, 27.3.2016

Schön war der Osternachmittag bei Angelika Moser am Gründonnerstag. Danke Ulrike Krawagna fürs Organisieren und allen Familien, die dabei waren. Frühlingskräuter kennen lerne, köstliche Frühlings-Suppe speisen, feine Teemischungen, kräftiges Bärlauchkräutersaz, selbstgebastelte Osterkörberl, Ostereiersuche im Wald, Trampolinspringen, Fußball und viiiiel Spaß an der frischen Luft. So geht Integration.

Bericht, Ulrike Krawagna, 31.3.2017

Am Ostermontag besuchten wir bei traumhaftem Frühlingswetter den Schlosspark Eggenberg! Der Osterhase war auch schon fleißig und versteckte eifrig Schokohasis und Ostereier im Park! Die Kids hatten eine Riesengaudi beim Suchen und Naschen. Zum Abschluss vergnügten sich noch alle am Spielplatz – auch die Erwachsenen hatten sichtlich Spaß!

Ereignisreich

EREIGNISREICH, das Wort beschreibt den heutigen Samstag wohl am Besten!

Bericht von Matthias Aufinger, 6.3.2016

Früh am Morgen hat es schon zu wuseln begonnen in unserem Lager.
Kleidung, Schreibblöcke, Stofftiere, Kinderspielzeug und Nüsse vorbereiten..
Transporter, 4 Autos & 1 Anhänger beladen, Route festlegen und nach einem Kaffee machten wir uns auf den Weg.
Ein Teil unseres heute 10-köpfigen Teams fuhr mit 3 Autos die Unterkünfte unserer neuen Mitmenschen in Deutschlandsberg, Voitsberg, Gössendorf und Lieboch an.
Sie besuchten die Bewohner, verteilten Spenden und zauberten vielen Kindern mit Stofftieren & Spielzeugen ein Lächeln ins Gesicht.
Währenddessen fuhren wir mit dem Transporter & Auto plus Anhänger vollgepackt mit Kleidung, Nüssen & Schreibblöcken nach Wien in ein Caritas Notquartier, welches ein Ersatzlager für Traiskirchen stellt.
Zu guter Letzt gab es noch eine Late-Night-Verlade-Session.. um dringend benötigte Hilfsgüter möglichst schnell zu Schutzsuchenden nach Idomeni zu transportieren hat Wolfgang Breuer einen Transportaufruf gestartet! Diesen haben wir gerne unterstütz & heute Nacht die Hilfsgüter verladen!

 

Spaziergang Hilmteich

Bericht von Werner Schimanovsky, 27.2.2016

Heute veranstalteten wir einen netten Spaziergang am Hilmteich. Zuerst bei Tiere in Not und dann im Dschungel des Palmenhauses (Botanischer Garten). Am Nachhauseweg mit der Strassenbahn waren einige (vor allem die Kids) ganz schön müde!

Diese Diashow benötigt JavaScript.